TiB Jugoslav je Jugoslav_570TiB Jugoslav je Jugoslav_570

„Jugoslav je Jugoslav“

Ein Mann allein auf der Bühne: Darko Begić, geboren 1977 in Belgrad, erzählt die Geschichte seines Lebens von der Geburt des Großvaters bis zum Zeitpunkt seiner Flucht aus Jugoslawien 1992. Darko Begić singt a capella Lieder vom Eurovision Song Contest. Darko Begić spannt einen Bogen über die 102-jährige Geschichte seiner Familie, den Anfang und den Zerfall von Jugoslawien und den jugoslawischen Fußball. Darko Begić berichtet über Ivica Osim und Roter Stern Belgrad, die letzten Wochen vor dem Abschied und die Heimatlosigkeit hierzulande: "I leb sajd fiarazvanzig Joar in Estarajch. Sog i Jugoslavija oda Jugoslavien. I vajs as net.“
Ein Solo-Erzähltheaterstück für fanatische Fans und hartnäckige Fußballverweiger_innen, Alteingesessene und Migrant_innen, Junge und Alte und alle dazwischen.
Von Jugoslawien nach Österreich. Das Leben ist eine Reise.

Text: Stefan Pawlata und Christian Suchy
Schauspiel: Stefan Pawlata als Darko Begić
Regie: Christian Suchy
Produktion: Stefan Pawlata und die theatergenossenschaft
Slawisch-Coaching: Mario Arar
mit Musik u.a. vom Eurovision Song Contest
mit Unterstützung durch eine Förderung vom Land Steiermark (Bildung & Jugend) und der Stadt Graz (Kultur)

 

Auftritte bislang:
Theater im Bahnhof, Graz // FLAG, Wiener Sportclub, Wien // Gasthof Sonnhof, Zwettl/Rodl // LUV Graz, Trainingskabine 6, Graz // Spacelend, Graz // Theaterlabor, Wien // Svetlov Theater im Café Shakespeare, Salzburg // Retzhof, Leibnitz // Pavelhaus, Bad Radkersburg // Kulturcafé Avalon, Wien // Evang. Kreuzkirche, Graz // Brunnenpassage, Wien // Kulturkeller, Gleisdorf // BG/BRG Klusemannstraße, Graz // Trainingskabinen, Wiener Sportclub, Wien // Theaterfestival Nebelreißen, Zentrum, Feldbach // Berglgrab, Losensteiner Kapelle, Stiftskirche, Garsten // Spektakel, Wien // Geidorfstub'n, Graz // Gewölbekeller, Judenburg // Polytechnisches Gymnasium, Schladming // Joanneum Europafest & BG Körösi, Graz // Kulturwerkstatt, Graz.